PFERDEHOF

Wir sind kein Gnadenhof, denn Gnade bedeutet eine wohl-wollende, freiwillige Zuwendung ohne Gegenleistung. Die Pferde waren aber ihr Leben lang als Freund, Spielgefährte oder Sportpartner für uns da und deshalb haben sie sich ihren Ruhesitz verdient.

Auf unserem Hof profitieren die Pferde von unserer über dreißig Jahre langen Erfahrung im Umgang und Pflege von Pferden.

In jungen Jahren waren wir aktive Dressur - und Springreiter.  In den letzten zehn Jahren haben wir uns besonders um die Haltung und Pflege von alten und kranken Pferden gekümmert. 

Dies erfordert viel Beobachtungsgabe, Geduld und natürlich auch spezielles Fachwissen. Da wir eine medizinische und pharmazeutische Ausbildung und Berufserfahrung haben, bestand natürlich eine hervorragende Basis, sich dieses Fachwissen anzueignen.

Alte ( ab 18 Jahren zählt ein Pferd als „Senior“ ) und kranke Pferde haben eine andere Stoffwechsellage als junge Pferde. Sie sind schwerfutteriger, trinken oft zu wenig und sind auf Grund der nachlassenden Sinne und eingeschränkter Fähigkeiten oft gegenüber anderen Pferden ängstlicher und benachteiligt.

Da nutzt es nichts, einen Ballen Heu im Winter auf die Koppel zu stellen, an den sich das alte Pferd nicht herantraut, weil es von den jüngeren weggedrängt wird. Hier muss man schon mehrere Futterstellen einrichten, damit auch das alte Pferd zu seinem Recht kommt.

Hat das Pferd Angst, sich zum Schlafen hinzulegen, weil es dann von alleine nicht wieder auf die Beine kommt ? Dann muss man mit speziellen gymnastischen Übungen die Muskulatur des Pferdes trainieren, damit es sich wieder hinlegt und einen erholsamen Tiefschlaf hat.

Trinkt das Pferd genug ? Wie ist die Beschaffenheit der Pferdeäpfel ? Kann es gut kauen oder bildet es Prieme ? Und, und, und .

Sie sehen, auch bei Pferden gibt es wie beim Menschen Besonderheiten in jedem Lebensabschnitt zu beachten. Jugend, mittleres Lebensalter und Alter.

Sollten wir nicht unserem Gefährten, mit dem wir so viel erlebt haben, ein bißchen von dem zurückgeben, was er für uns getan hat ?

Auch oder gerade dann, wenn der Spassfaktor wie Turnierreiten oder überhaupt das Reiten nicht mehr möglich ist ?

​

In diesem Sinne

Claudia und Dr. med. Peter Karl Wirth

​

P.S. Wir waren 2012 der Pferdehof, der als erster bundesweit vom FN als Pferdehof für „alte Pferde“ zertifiziert wurde

​

​